Braunschweigs ältestes Bestattungshaus.

  • 1. Generation

    1860 gründet Tischlermeister Friedrich Müller eine Sargfabrik; im Volksmund wird das Unterneh­men bald „SARG-MÜLLER“ genannt.

  • 2. Generation

    1903 übernimmt Otto Müller, Sohn des Firmengründers und ebenfalls Tischlermeister, das Geschäft.

  • 3. Generation

    1919 übernimmt Alfred Müller das Unternehmen, das 1933 als „SARG-MÜLLER“ ins Handelsregister eingetragen wird. Er entwirft den ersten motorisierten Bestattungs­kraftwagen im Raum Braunschweig (Ford B-14181)! Nach dem Krieg erfolgt der Umzug in die Gliesmaroder Straße.

  • 4. Generation

    Ab 1951 führt Otto Müller das Unternehmen, das in den Bestatterverband Niedersachsen eintritt. 1959 legt er die Prüfung zum Fachgeprüften Bestatter ab und erhält das Markenzeichen des Bundesver­bandes.

  • 5. Generation

    1976, nach dem Tod Otto Müllers, übernehmen dessen Witwe Alice und Sohn Lothar den Betrieb. 1994 wird ein hauseigener Ab­schiedsraum eingerichtet. Ab 2003 führt Lother Müller die Geschäfte gemeinsam mit Ehefrau Erika.

  • 6. Generation

    2007 tritt Alexander Müller in das Geschäft ein. 2009 legt er die Prüfung zum Fachgeprüften Bestatter ab, zwei Jahre später die zum Bestattermeister. 2011 erfolgt der Umzug in neue Geschäftsräume.